Aktuelle Informationen

Feuer und Eis Touristik GmbH

Stand: 20.09.2021

Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Reisefreunde,

zunächst möchten wir uns besonders in diesen schwierigen Zeiten für Ihre Treue bedanken. Wir konnten nach den erfolgten Lockerungen die aktuelle Saison 2021 Anfang Juni starten und Ihnen wieder Ihr individuelles Reiseerlebnis in zahlreiche Destinationen ermöglichen. Weil es für Sie und uns, trotz Fernweh und Bewegungsdrang, eine unvorhersehbare Zeit bleibt, gehören umfängliche und verlässliche Reiseinformationen zu den Kernpunkten aktueller Kundenkommunikation.

Nachfolgenden finden Sie aktuelle Informationen zu unseren wichtigsten Zielgebieten. Da sich diese Informationen kurzfristig ändern können, prüfen Sie bitte auch tagesaktuelle Ankündigungen in den Medien und auf der Seite des Auswärtigen Amtes sowie den u.a. Zielgebiets-Webseiten.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

COVID-19 Informationen Sportive-Reisen | Gesundheitsreisen

Wir verfolgen selbstverständlich tagesaktuell alle Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19). Wir stehen daher laufend mit unseren Partnern und den zuständigen Behörden vor Ort in Kontakt und kontaktieren unsere Kunden umgehend, sollte es zu Änderungen kommen.

 

Allgemeine Verhaltensregeln und Empfehlungen

Der hohe Individualitätsgrad und der mehrheitliche Aufenthalt in der freien Natur gewährleisten auch in diesen besonderen Pandemiezeiten fast unbeschwertes Urlaubsvergnügen während einer sportiven Feuer und Eis Reise. Dennoch erlauben wir uns, Ihnen folgende Verhaltensregeln in Erinnerung zu rufen:

  • Abstand (mind. 1,5m) zu anderen Personen halten
  • Medizinische Maske oder FFP-Maske in Innenräumen tragen (z.B. Hotel, öffentliche Verkehrsmittel, bei Besuch/Nutzung von Restaurant, Museum, Seilbahn-/Liftanlage, Supermarkt, Geschäften etc.)
  • Hygiene beachten (Händewaschen, Desifektionsmittel nutzen, kein Händeschütteln etc.)
  • Husten- und Niesetikette (Armbeuge) beachten
  • Nutzen Sie das regelmässige Testangebot (auch wenn Sie bereits geimpft sind), in Ländern wie DE, AT, CH, IT gibt es zahlreiche Testzentren (oftmals kostenfrei)
  • Registrierung (für Contact Tracing) in Gastronomie z.B. in Österreich durchführen (Tipp: QR-Code-Leser vor der Abreise installieren)
  • Corona-Warn-App auch grenzüberschreitend nutzen (z.B. Kompatibilität zwischen DE-App und AT-App). Weitere Infos unter:  https://ec.europa.eu/info/live-work-travel-eu/coronavirus-response/travel-during-coronavirus-pandemic/mobile-contact-tracing-apps-eu-member-states_de

Bitte beachten Sie, dass die Einhaltung von behördlichen Corona-Vorgaben und -Regelungen in Ihrem Reiseland/Ihren Reiseländern in Ihrer Eigenverantwortung liegt.

Reiseerleichterungen für Reisende mit vollständigem Impfschutz

Reisende mit vollständigem Impfschutz profitieren in zahlreichen Ländern von Reiseerleichterungen, unterliegen bspw. nicht mehr einer Testpflicht und können zahlreiche Erleichterungen nutzen. 

Zum Nachweis halten Sie bitte immer Ihren gelben Internationalen Impfpass bereit oder nutzen Sie die seit Anfang Juli verfügbare digitale Nachweismöglichkeit in der CovPass-App (Grüner Pass). Dieser Nachweis auf Ihrem Handy ist in der gesamten EU anerkannt/gültig. Mittlerweile können in Deutschland auch Genesene mit einer Folgeimpfung ein digitales Impfzertifikat erhalten.

Nachfolgend finden Sie relevante Reiseinformationen für die wichtigsten Zielgebiete des Feuer und Eis Portfolios:

Bayern

  • Ab 02.September gilt nicht mehr die 7-Tage-Inzidenz sondern eine neue Krankenhausampel als Maßnahmenkriterium.
  • Indoor gilt breitflächig die 3-G-Regel (geimpft, genesen, aktuell getestet), somit auch für Beherbergung und Gastronomie (bei Clubs und Diskotheken gilt für nicht Geimpfte zusätzlich eine PCR-Testpflicht). Sperrstunden- oder Quadratmeter-Einschränkungen haben keine Gültigkeit mehr.
  • Die FFP-Maskenpflicht entfällt bzw. wird durch die medizinische Maske ersetzt.
  • Weitere Informationen finden Sie unter bayern.by bzw https://www.bayern.de/coronavirus-in-bayern-informationen-auf-einen-blick/

Baden-Württemberg

  • Aktuell bestehen keine Einschränkungen bei Beherbergung und Gastronomie für Reisen in Baden-Württemberg.
  • Weitere Informationen finden Sie unter tourismus-bw.de

Österreich

Ab 15.09.2021 gilt auch in Österreich die Inzidenz nicht mehr als alleiniges Maßnahmen-Kriterium. Basierend auf der Auslastung der Intensivbetten kommt ein Stufenplan  https://news.wko.at/news/oesterreich/Bundesregierung-kuendigt-neuen-Corona-Stufenplan-an.html zur Anwendung.

Die wichtigsten Informationen (Stufe 1) für Feuer und Eis-Reisende hieraus:

  • Bei touristischer Einreise aus Deutschland findet die 3-G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet) Anwendung (quarantänefreie Einreise, keine digitale Einreiseanmeldung erforderlich).

  • Der u.a. in der Hotellerie, Gastronomie und bei Veranstaltungen erforderliche 3-G-Nachweis „Antigentest“ (Schnelltest) ist nur noch 24h gültig. Kostenfreie Testangebote gibt es flächendeckend in Österreich. Auch eine Registrierung (meist digital mit QR-Code) ist verpflichtend vorzunehmen. Halten Sie bei Zutritt Ihren entsprechenden Nachweis parat (bei jeder Hotelankunft erforderlich).

  • Die Nutzung von FFP2-Masken in Betriebsstätten des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Drogerie, Apotheke) sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln ist verpflichtend. Für den Handel (z.B. Bekleidung) sowie Museen, Ausstellungshäuser, Kunsthallen etc. werden FFP2-Masken empfohlen, für Ungeimpfte verpflichtend.

  • In Theatern, Kinos, Varietees, Konzertsälen gilt ein 3-G-Nachweis als Zutrittsberechtigung.

  • Zutritt in Nachtgastronomie nur mit Impfnachweis oder negativem PCR-Test (max.72h alt) oder Genesungsnachweise

  • Stufe 2 (300 Intensivbetten belegt)
    In der Nachtgastronomie, Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen gilt die 2-G-Regel (nur Geimpft/Genesen).

  • Stufe 3 (400 Intensivbetten belegt)
    Überall, wo die 3-G-Regelung gilt, kommt nunmehr die 2-G-Regel (Geimpft/Genesen) bzw. PCR-Test zur Anwendung.

  • Wichtig zu wissen: Das Testergebnis des (meist kostenpflichtigen) PCR-Tests ist oft erst am Folgetag verfügbar, sodass der kurzfristige Zutritt zu vorgenannten Betriebsstätten/Veranstaltungen nicht möglich/eingeschränkt ist.

  • Allgemeiner Hinweis: Für die Einhaltung sämtlicher behördlichen Vorgaben und Maßnahmen sind Teilnehmer einer Feuer und Eis Reise selbst verantwortlich. Als Reiseveranstalter informieren wir Sie mit den Reiseunterlagen über aktuelle Regelungen und Testmöglichkeiten vor Ort.

  • Auch für Österreich finden die seit 01.08.2021 geltenden neuen Rückreiseregeln Anwendung, die wir Ihnen oben unter „Reiserückkehr nach Deutschland“ aufgeführt haben.

Auch für Österreich finden die seit 01.08.2021 geltenden neuen Rückreiseregeln Anwendung, die wir Ihnen oben unter „Reiserückkehr nach Deutschland“ aufgeführt haben.

Italien / Südtirol

Auch für Italien finden die seit 01.08.2021 geltenden neuen Rückreiseregeln Anwendung, die wir Ihnen oben unter „Reiserückkehr nach Deutschland“ aufgeführt haben.

  • Italien ist aktuell kein Risikogebiet mehr
  • Für die Einreise nach Italien ist das elektronische Registrierung Passagier-Lokalisierungs-Formular (dPLF) https://app.euplf.eu/#/ verpflichtend auszufüllen. 
    Tipp: Sprachversion Deutsch auswählen - ausgefüllt muss das Formular jedoch in Englisch werden. Land Italy und anschließend Landverkehrsmittel auswählen. Wir empfehlen die Registrierung am Smartphone vorzunehmen, alternativ kann das Registrierungsformular auch ausgedruckt mitgeführt werden. Für Alpenüberquerungen wählen Sie als Einreisepunkt Brennero aus.
  • Auch in Italien findet die 3-G-Regel Anwendung, Geimpfte gelten 14 Tage nach Zweitimpfung als vollständig geimpft. Über das lokale Testangebot am Übernachtungsort informieren wir unsere Gäste vor Grenzübertritt sowie bereits in den Reiseunterlagen.
  • Weitere Informationen finden Sie unter suedtirol.info/de bzw. www.italia.it/de/home.html

Schweiz

Auch für die Schweiz finden die seit 01.08.2021 geltenden neuen Rückreiseregeln Anwendung, die wir Ihnen oben unter „Reiserückkehr nach Deutschland“ aufgeführt haben.

Deutsche Staatsangehörige können derzeit zwar grundsätzlich ohne Quarantäne in die Schweiz einreisen. Seit Montag (20. September) gilt jedoch für alle Einreisenden unabhängig von Herkunftsland und Verkehrsmittel die Pflicht, das sogenannte Passenger Locator Form (PLF) auszufüllen und dieses bei Einreise vorzuweisen. 
Zudem müssen Reisende, die nicht geimpft und nicht genesen sind, bei Einreise einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist oder einen Antigen-Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Am vierten bis siebten Tag nach Einreise ist ein zweiter Test vorzunehmen. Das Testresultat ist dem zuständigen Kanton mitzuteilen.
Die Tests müssen selbst bezahlt werden – außer bei Personen, die durch medizinisches Attest nachweisen, dass sie nicht geimpft werden können. Selbsttests sind nicht zulässig. Personen unter 16 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Wer genau als geimpft gilt, das erklärt die Schweiz auf dieser Website: www.fedlex.admin.ch/

Weitere Informationen finden Sie unter myswitzerland.com

 

Weitere Informationen zu Einreise-/Rückreiseregeln in andere Länder der EU finden Sie unter: https://reopen.europa.eu/de

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Reiserückkehr nach Deutschland

Seit 1. August müssen alle Reiserückkehrer einen der folgenden Nachweise bereits bei der Einreise nach Deutschland vorlegen können: einen aktuellen Corona-Test, Nachweis einer vollständigen Impfung oder einen Genesenen-Nachweis. Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren. Die neuen Einreise-Regeln gelten für alle Länder unabhängig davon, ob man aus einem Nicht-Risikogebiet, einem Hochrisiko-Gebiet oder einem Virusvarianten-Gebiet einreist. Dies gilt unabhängig von der Art des Verkehrsmittels. Die digitale Einreiseanmeldung (einreiseanmeldung.de) wird nur bei der Einreise aus einem Hochrisiko- oder Virusvarianten-Gebiet benötigt (Übersicht der Hochrisiko- oder Virusvarianten-Gebiete unter www.rki.de).

Feuer und Eis Reisende die von einer Alpenüberquerung zurück nach Deutschland reisen, werden von uns vor Antritt der Rückreise (aus Italien, Österreich, Schweiz) über Testmöglichkeiten vor Ort informiert.

Ein- oder Ausreise: Genügt ein Corona-Selbsttest als Nachweis?

Die sogenannten Corona-Selbsttests für zu Hause, die in Apotheken und im Handel erhältlich sind, werden bei Ein- oder Ausreisekontrollen nicht als Testnachweis akzeptiert.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

COVID-19 Informationen Fernreisen

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Krise gelten in vielen Ländern weiterhin Reisebeschränkungen. Wie ist die Lage in unseren Destinationen? Hier ein Überblick aller wichtigen Informationen.

Seit 01.10.2020 ist die pauschale Reisewarnung für Drittstaaten außerhalb der EU aufgehoben, vielmehr wird vom RKI für jeden Staat eine individuelle Einstufung vorgenommen. Hier finden Sie die aktuelle Auflistung der Risikogebiete: https://www.rki.de

Risikogebiete werden seit dem 1. August 2021 nur noch in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Die Kategorie der „einfachen“ Risikogebiete ist entfallen. Das Entfallen der Kategorie der „einfachen“ Risikogebiete bedeutet nicht, dass für diese Gebiete kein Risiko mehr besteht. Es besteht vielmehr weltweit ein relevantes erhöhtes Infektionsrisiko. Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens kann es erforderlich sein, dass sehr kurzfristig neue Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete ausgewiesen werden.

Großbritannien:

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland und die übrigen Britischen Überseegebiete wird auch weiterhin abgeraten.

1. Registrierung: Frühestens 48 Stunden vor der Ankunft im Vereinigten Königreich müssen sich Reisende im Passenger Locator Form (https://www.gov.uk/provide-journey-contact-details-before-travel-uk) elektronisch anmelden. Die Anmeldung ist bei der Einreise nachzuweisen.

2. Mit Wirkung vom 8. August wird Deutschland in die Kategorie „green“ eingeteilt. „Green“: Online-Anmeldung unter https://www.gov.uk/guidance/red-amber-and-green-list-rules-for-entering-england#test-providers-and-type-of-test, COVID-19-Test vor Einreise, ein weiterer Test vor/am Tag zwei, keine Quarantäne (auch ohne vollständige Impfung).

Besondere Einreisebestimmungen bestehen für Reisen nach Wales, Schottland und Nordirland. Bitte beachten Sie, dass auch für Großbritannien die seit 01.08.2021 geltenden neuen Rückreiseregeln nach Deutschland Anwendung finden.

 

USA:

Seit dem 13.03.2020 herrscht ein allgemeines Einreiseverbot für alle Personen, die sich in den letzten 14 Tagen vor Einreise in Deutschland oder anderen Schengenstaaten aufgehalten haben. Dieses wurde am 25.01.2021 nochmal bis auf unbestimmte Zeit verlängert. 

Kanada:

Eine quarantänefreie Einreise für Geimpfte ist seit 7. September auch aus touristischen Zwecken wieder möglich. Zusätzlich ist ein PCR-Test erforderlich.

Die vollständige Impfung muss mit einem Dokument in Englisch oder Französisch nachgewiesen werden. Anerkannt sind die Impfstoffe Pfizer- BioNTech, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson (auch in Kombination). Die letzte Impfung muss 14 Tage zurückliegen. Ungeimpfte Kinder unter zwölf Jahren dürfen mit ihren Eltern ohne Quarantäneauflagen einreisen.

Auch bei Rückkehr nach Deutschland besteht keine Quarantänepflicht.

Wer eine Reise nach Kanada plant, findet die neuesten Informationen zu den aktuellen Bestimmungen sowie zu allen Anforderungen und Einschränkungen für die Einreise auf der Webseite der kanadischen Regierung:
https://www.canada.ca/en/public-health/news/2021/07/government-of-canada-announces-easing-of-border-measures-for-fully-vaccinated-travellers.html

Südliches Afrika:

Die Einreise nach Südafrika derzeit mit einem negativen PCR-Test möglich. Südafrika gilt ab dem 01.08.2021 als Hochrisikogbiet. Außerdem müssen weitere Maßnahmen der elektronischen Registrierung (Reise-Gesundheitsfragebogen) und Tracking per App durchgeführt werden.
Die Einreise nach Namibia derzeit mit einem negativen PCR-Test möglich. Namibia gilt ab dem 01.08.2021 als Hochrisikogbiet.
Die Einreise nach Botswana derzeit mit einem negativen PCR-Test möglich. Botswana gilt ab dem 01.08.2021 als Hochrisikogbiet.

Island:

Eine touristische Einreise ist mittlerweile möglich, jedenfalls ist eine Online-Registrierung vor Ankunft vorzunehmen  https://visit.covid.is/registration/

Bei allen Beschränkungen kann sich jederzeit etwas ändern (www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762). 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

COVID-19 Informationen B2B Kunden

Es erfolgten Änderungen bei den Stornoregelungen. Bitte schauen Sie im B2B Partnerportal nach.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweis zu Stornoregelungen / AGB

Die auf unserer Webseite bis einschließlich 30.06.2021 geänderten Stornobedingungen sind nicht mehr gültig. Es finden ausschließlich die geltenden Stornoregelungen unserer AGB Anwendung.

Aufgrund der volatilen Coronalage empfehlen wir bei Buchung dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung mit Covid-19 Schutz (gegen Aufpreis).

Diesbezügliche Detailinformationen finden Sie unter www.feuer-eis-touristik.de/reiseversicherung

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Durchführung der Reisen

Sofern für das Reiseland/Reiseländer keine Reisewarnung bzw. Einstufung als Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet seitens Auswärtigem Amt (www.auswaertiges-amt.de) bzw. Robert-Koch-Instituts (www.rki.de) vorliegt, werden wir bestätigte Reisen unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsvorschriften durchführen. Eine diesbezügliche zusätzliche Benachrichtigung zur Durchführung Ihrer Reise erfolgt nicht. Nach Eingang Ihrer Restzahlung erfolgt der Versand der Reiseunterlagen automatisch, sodass Sie Ihrem Reiseerlebnis mit Feuer und Eis mit Vorfreude entgegensehen können!

Sollten sich reiserelevante Änderungen für Ihre gebuchte Reise im Vorwege Ihres Tourstarts ergeben, so erfolgt selbstverständlich eine umgehende und proaktive Kontaktnahme durch Ihren Reiseberater.

Letzte Informationen zu Einreisebestimmungen und pandemiebedingten Änderungen oder Einschränkungen übersenden wir mit den Reiseunterlagen, i.d.R. ca. 10 Tage vor Reisebeginn.

Müssen wir pandemiebedingt Ihre Reise absagen, so informieren wir möglichst bis drei Wochen vor Reisebeginn. Dabei können Sie zwischen einer Umbuchung zu einem späteren Zeitpunkt oder/und einer anderen Reise aus unserem Reiseangebot wählen, einem Reisegutschein (Reisegutschrift zur Buchung einer Reise aus dem gesamten Feuer und Eis Portfolio zu einem späteren Zeitpunkt) oder einer vollständigen Erstattung der an uns geleisteten Zahlung(en).

Sollten Sie aus persönlichen Bedenken eine gebuchte Reise umbuchen oder stornieren wollen, so gelten die Vorgaben unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass wir bei Buchung einer Feuer und Eis Reise in diesen pandemiegeprägten Zeiten den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung mit Corona-Absicherung dringend empfehlen.

Mit Freude und Passion gestalten wir Ihre schönsten Tage des Jahres und stehen Ihnen gerne per Telefon, E-Mail oder Social Media zur Seite.

Das Feuer und Eis Team steht Ihnen gerne für Beratung und Buchung zur Verfügung, Details unter der Rubrik Kontakt www.feuer-eis-touristik.de/kontakt (Telefon, Fax, E-Mail oder facebook, Instagram).

Termine in unserer Firmenzentrale sind derzeit nur nach Terminvereinbarung unter www.feuer-eis-touristik.de/terminvereinbarung möglich. Wir danken für Ihr Verständnis, dass das Tragen einer FFP-2-Maske hierbei verpflichtend ist.

 

Bis dahin passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Ihr Team von Feuer und Eis Touristik 

Feuer und Eis Touristik GmbH™
Feuer und Eis Touristik GmbH™, Südliche Hauptstrasse 33, 83700 Rottach-Egern
Tel: +49 8022 66364-0
Fax: +49 8022 66364-19
Copyright 2018-2021 © Feuer und Eis Touristik GmbH | Cookie-Einstellungen | Impressum | AGB´s | Datenschutz | Newsletter | Jobs